Die Deutsch-Namibische Gesellschaft ist eine gemeinnützige, überparteiliche und private Organisation mit derzeit ca. 1.500 Mitgliedern und Förderern. Wir unterstützen Projekte in Namibia, fördern den Jugend- und Kulturaustausch, geben Informationen heraus, veranstalten Seminare und tun noch manches mehr.

Newsletter

In ihrer Freitagsausgabe vom 17.3. hat die namibische Tageszeitung „The Namibian“ berichtet, dass nun die namibische Regierung eine Klage vor dem Internationalen Gerichtshof (nicht Strafgerichtshof) in Den Haag gegen Deutschland erheben wolle unter anderem mit der Forderung nach 400 Milliarden Nam$ (ca. 28 Mrd. Euro) als Reparationen für die Geschehnisse während der deutschen Kolonialzeit. Dabei berief sich der Namibian auf Einsicht in Dokumente der Regierung. Diese Meldung wurde noch im Laufe des Tages auch von der Nachrichtenagentur AFP übernommen (die angeblich auch die Dokumente gesehen habe) und hierzulande mit Verweis auf Namibian und AFP zB von n-tv und der FAZ weiter verbreitet. Bislang war die bekannte Position der namibischen Regierung, in direkten Verhandlungen mit der deutschen Regierung (Bevollmächtigte Ruprecht Polenz und Zed Ngavirue) zu einer einvernehmlichen Lösung und Bewältigung dieser historischen Belastung zu kommen.

NM1_17NM1_17 Die neueste Ausgabe des Namibiamagazins ist erschienen und wird in den nächsten Tagen an die Mitglieder der DNG verschickt.

DNG- Mitglied Jannick Tapken, Mitgründer und Inhaber der Handeslfirma "Route Namibia Trading cc" wird sein junges Unternehmen auf der weltweit größten Messe für IT, der CeBIT in Hannover vorstellen.
Den Stand mit der Nummer G22/2 finden Sie auf der CeBIT in Halle 11


Die DNG- Kooperationspartner von Welwitschia - Bildungsinitiative für Namibia https://welwitschia.org/ , bzw. https://welwitschia.nam.org haben jetzt ein sehr interessantes Programm für das Mobiltelefon https://www.facebook.com/NamCareerService entwickelt, hier ihre Information:

"Welwitschia freut sich, Ihnen ein Update über unsere aktuelle Entwicklungen zu geben und die Africa Career App vorzustellen. Wir haben im vergangenen September einen afrikaweiten Programmierwettbewerb ausgerufen, um eine Berufs- und Studienwahl-App für Schüler und junge Studenten zu entwickeln. Erfreulicherweise hat das Team "Node Flux" von der UNAM gewonnen und damit das Preisgeld von N$7.000. Zehn Informatiker aus vier verschiedenen afrikanischen Ländern haben teilgenommen. Die drei Studenten haben in den letzten Monaten die Africa Career App, die sich an individuellen Talenten und Interessen orientiert, entwickelt. Das Besondere ist, dass die Vorschläge für Studiengänge und Berufe mit landesspezifischen Informationen zu relevanten Universitäten und Praktika ergänzt werden.

Nun wird die App in den nächsten Wochen veröffentlicht und wir wollten Ihnen vorab schon Einblicke geben (und hoffen natürlich, dass Sie sie dann auch ausprobieren werden!)." Hier können Sie sich einen Einblick verschaffen.

Es gibt auch eine gedruckte Version, den "Nam Career Guide" von Welwitschia Namibia, von der jetzt die zweite Ausgabe von der DNG gesponsert wurde. Der online Career Service von Welwitschia Namibia https://www.facebook.com/NamCareerService existiert ja schon länger und konnte schon vielen jungen Namibiern bei der Ausbildungs- und Jobsuche helfen.

Namibia-Stammtisch für Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen

Am  18.03.2017   10.00 h bis 16.00 Uhr

In der Gosenschenke „Ohne Bedenken“  www.gosenschenke.de
Menckestraße 5, PLZ: 04155
Stadt: Leipzig

 

Bitte um Anmeldung bei Frank Mehner ( Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! )

Am 1. März 2017 können sich DNG-Mitglieder, aber auch alle anderen Interessierten im Restaurant Feuervogel, Wandsbeker Chaussee 303 in 22089 Hamburg treffen und Kontakte knüpfen und Erfahrungen austauschen. Der Stammtisch findet regelmässig alle drei Monate um 18:30 statt. Informationen und Anmeldung bei Nali Conrad: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


KUNST IM UNTERGRUND 2016/17: Mitte in der Pampa
U-Bahnhof Schillingstraße, U5
Februar - Oktober 2017

Laura_HorelliLaura Horelli
Laura Horelli: Namibia Today, 2017. Foto: C.Leitner

Laura Horelli, Namibia Today, 2017

 

Eröffnung
Donnerstag 9 Februar 2017, 19 Uhr
U-Bahnhof Schillingstraße, U5
Eröffnung und Rundgang mit Andreas Guibeb, Botschafter der Republik Namibia, Uwe Jaenicke, SODI e.V. und Thomas Lendrich (Druckhaus Gera)


14. Treffen der DNG-Mitglieder und Namibiafreunde
mit einem interessanten geologischen Vortrag!

am Samstag, den 18. März 2017 von 15- 18 Uhr

im Günnewig Hotel Bristol (Salon Berlin)

Prinz-Albert-Straße 2, 53113 Bonn

Das Hotel befindet sich hinter dem Hauptbahnhof, Parkmöglichkeiten in der Tiefgarage. Ein Getränkebüffet auf Selbstzahlerbasis steht zur Verfügung.

Vernissage: 09.02.17 um 19.00 Uhr

Eröffnung durch den Botschafter der Republik Namibia Andreas Guibeb

Dokumentation - Fotografie - Malerei - Objekte

Drei Ausstellungen zum Thema Namibia mit einem vielseitigen Begleitprogramm

Klaus A. Hess Liebe Mitglieder und Freunde der DNG,

ein ereignisreiches Jahr geht zu Ende. Die wichtigen Verhandlungen zwischen den Beauftragten der deutschen und namibischen Regierung über die koloniale Vergangenheit sind unterwegs, aber nicht einfach. Der namibische Präsident hat seinen „Harambee Prosperity Plan“ in Gang gesetzt, um sein Land weiter voran zu bringen. Eine große Investitions-Konferenz in Windhoek hat Hoffnungen geweckt auf mehr internationales wirtschaftliches Engagement, darunter auch aus Deutschland. Aber die Trockenheit und Wassernot neben anderen Faktoren bremsen den Staat und zwangen jetzt zu Etatkürzungen. So sind im kommenden Jahr erhebliche Herausforderungen anzugehen. Bei uns in Deutschland stehen verschiedene Wahlen an und man muss sehen, wie eine neue Regierung im Herbst ihre Politik gestalten will.
Für unsere DNG geht das Engagement unverändert weiter. Im ablaufenden Jahr konnten wir wieder annähernd eine halbe Million Euro generieren für unsere vielfältigen Aktivitäten. Dafür sei allen Mitgliedern und Spendern sehr herzlich gedankt! Anfang Oktober wurde eine Delegation unseres Vorstands in Windhoek von der Stellv. Ministerpräsidentin und Außenministerin sowie dem Parlamentspräsidenten zu Gesprächen empfangen wie auch von unserem deutschen Botschafter, der die DNG beim Botschaftsempfang anlässlich unseres Nationalfeiertages exemplarisch für das zivilgesellschaftliche Engagement aus Deutschland erwähnte.
Im kommenden Jahr können wir unser 40-jähriges Bestehen begehen. Das ist eine lange Wegstrecke und gewiss ein Anlass für einen Rückblick auf viele Aktivitäten, Erfolge und positive Ergebnisse. Es soll aber auch der Blick weiter nach vorne geworfen werden auf die Fortsetzung unseres Engagements.
Zunächst aber wünsche ich Ihnen Allen ein frohes, geruhsames Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins Jahr 2017!
Herzliche Grüße
Ihr Klaus A. Hess, Präsident  

Postanschrift:

Deutsch-Namibische Gesellschaft e.V.
(German-Namibian Society)
Sudetenland-Straße 18

D-37085 Göttingen

Telefon/Fax/E-Mail:

Tel.: 05 51 / 7 07 67 81
Fax: 05 51 / 7 07 67 82
e-mail: buero@dngev.de

Bürozeiten:

Montag, Mittwoch und Donnerstag
09:00 Uhr - 13:00 Uhr

Dienstag
17:00 Uhr - 20:00 Uhr

Büroleitung:

Büroleiterin: Marion Mannsperger, M.A.
Leiterin Buchhaltung: Martina Kessler

Spendenkonto:

Kontonummer: 2 113 508 00
Bankleitzahl: 300 800 00
Bank: Commerzbank AG (vormals Dresdner Bank)

IBAN DE48 3008 0000 0211 3508 00
BIC DRESDEFF300

Zum Seitenanfang