Die Deutsch-Namibische Gesellschaft (DNG) ist eine gemeinnützige, überparteiliche und private Organisation mit derzeit ca. 1.500 Mitgliedern und Förderern. Wir unterstützen Projekte in Namibia, fördern den Jugend- und Kulturaustausch, geben Informationen heraus, veranstalten Seminare und tun noch manches mehr.

Newsletter


Die DNG- Kooperationspartner von Welwitschia - Bildungsinitiative für Namibia https://welwitschia.org/ , bzw. https://welwitschia.nam.org haben jetzt ein sehr interessantes Programm für das Mobiltelefon https://www.facebook.com/NamCareerService entwickelt, hier ihre Information:

"Welwitschia freut sich, Ihnen ein Update über unsere aktuelle Entwicklungen zu geben und die Africa Career App vorzustellen. Wir haben im vergangenen September einen afrikaweiten Programmierwettbewerb ausgerufen, um eine Berufs- und Studienwahl-App für Schüler und junge Studenten zu entwickeln. Erfreulicherweise hat das Team "Node Flux" von der UNAM gewonnen und damit das Preisgeld von N$7.000. Zehn Informatiker aus vier verschiedenen afrikanischen Ländern haben teilgenommen. Die drei Studenten haben in den letzten Monaten die Africa Career App, die sich an individuellen Talenten und Interessen orientiert, entwickelt. Das Besondere ist, dass die Vorschläge für Studiengänge und Berufe mit landesspezifischen Informationen zu relevanten Universitäten und Praktika ergänzt werden.

Nun wird die App in den nächsten Wochen veröffentlicht und wir wollten Ihnen vorab schon Einblicke geben (und hoffen natürlich, dass Sie sie dann auch ausprobieren werden!)." Hier können Sie sich einen Einblick verschaffen.

Es gibt auch eine gedruckte Version, den "Nam Career Guide" von Welwitschia Namibia, von der jetzt die zweite Ausgabe von der DNG gesponsert wurde. Der online Career Service von Welwitschia Namibia https://www.facebook.com/NamCareerService existiert ja schon länger und konnte schon vielen jungen Namibiern bei der Ausbildungs- und Jobsuche helfen.

Namibia-Stammtisch für Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen

Am  18.03.2017   10.00 h bis 16.00 Uhr

In der Gosenschenke „Ohne Bedenken“  www.gosenschenke.de
Menckestraße 5, PLZ: 04155
Stadt: Leipzig

 

Bitte um Anmeldung bei Frank Mehner ( Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! )

Am 1. März 2017 können sich DNG-Mitglieder, aber auch alle anderen Interessierten im Restaurant Feuervogel, Wandsbeker Chaussee 303 in 22089 Hamburg treffen und Kontakte knüpfen und Erfahrungen austauschen. Der Stammtisch findet regelmässig alle drei Monate um 18:30 statt. Informationen und Anmeldung bei Nali Conrad: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


KUNST IM UNTERGRUND 2016/17: Mitte in der Pampa
U-Bahnhof Schillingstraße, U5
Februar - Oktober 2017

Laura_HorelliLaura Horelli
Laura Horelli: Namibia Today, 2017. Foto: C.Leitner

Laura Horelli, Namibia Today, 2017

 

Eröffnung
Donnerstag 9 Februar 2017, 19 Uhr
U-Bahnhof Schillingstraße, U5
Eröffnung und Rundgang mit Andreas Guibeb, Botschafter der Republik Namibia, Uwe Jaenicke, SODI e.V. und Thomas Lendrich (Druckhaus Gera)


14. Treffen der DNG-Mitglieder und Namibiafreunde
mit einem interessanten geologischen Vortrag!

am Samstag, den 18. März 2017 von 15- 18 Uhr

im Günnewig Hotel Bristol (Salon Berlin)

Prinz-Albert-Straße 2, 53113 Bonn

Das Hotel befindet sich hinter dem Hauptbahnhof, Parkmöglichkeiten in der Tiefgarage. Ein Getränkebüffet auf Selbstzahlerbasis steht zur Verfügung.

Vernissage: 09.02.17 um 19.00 Uhr

Eröffnung durch den Botschafter der Republik Namibia Andreas Guibeb

Dokumentation - Fotografie - Malerei - Objekte

Drei Ausstellungen zum Thema Namibia mit einem vielseitigen Begleitprogramm

Klaus A. Hess Liebe Mitglieder und Freunde der DNG,

ein ereignisreiches Jahr geht zu Ende. Die wichtigen Verhandlungen zwischen den Beauftragten der deutschen und namibischen Regierung über die koloniale Vergangenheit sind unterwegs, aber nicht einfach. Der namibische Präsident hat seinen „Harambee Prosperity Plan“ in Gang gesetzt, um sein Land weiter voran zu bringen. Eine große Investitions-Konferenz in Windhoek hat Hoffnungen geweckt auf mehr internationales wirtschaftliches Engagement, darunter auch aus Deutschland. Aber die Trockenheit und Wassernot neben anderen Faktoren bremsen den Staat und zwangen jetzt zu Etatkürzungen. So sind im kommenden Jahr erhebliche Herausforderungen anzugehen. Bei uns in Deutschland stehen verschiedene Wahlen an und man muss sehen, wie eine neue Regierung im Herbst ihre Politik gestalten will.
Für unsere DNG geht das Engagement unverändert weiter. Im ablaufenden Jahr konnten wir wieder annähernd eine halbe Million Euro generieren für unsere vielfältigen Aktivitäten. Dafür sei allen Mitgliedern und Spendern sehr herzlich gedankt! Anfang Oktober wurde eine Delegation unseres Vorstands in Windhoek von der Stellv. Ministerpräsidentin und Außenministerin sowie dem Parlamentspräsidenten zu Gesprächen empfangen wie auch von unserem deutschen Botschafter, der die DNG beim Botschaftsempfang anlässlich unseres Nationalfeiertages exemplarisch für das zivilgesellschaftliche Engagement aus Deutschland erwähnte.
Im kommenden Jahr können wir unser 40-jähriges Bestehen begehen. Das ist eine lange Wegstrecke und gewiss ein Anlass für einen Rückblick auf viele Aktivitäten, Erfolge und positive Ergebnisse. Es soll aber auch der Blick weiter nach vorne geworfen werden auf die Fortsetzung unseres Engagements.
Zunächst aber wünsche ich Ihnen Allen ein frohes, geruhsames Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins Jahr 2017!
Herzliche Grüße
Ihr Klaus A. Hess, Präsident  


Montag  21.11.

01:30 RBB          Weltspiegel – u.a. Kenia
04:50 Erste          Weltspiegel – u.a. Kenia
12:45 3sat            Schätze der Welt – Die Drakensberge :
15:00 Servus        Faszination Wüste – Lebensraum der Himba   (Empfehlung!!)   
19:20 tagessch24 Weltspiegel – u.a. Kenia
19:30 arte             Namibias Schakale

Donnerstag  22.11.

02:10 Neo            Terra X – Nationalparks – u.a. Namibia
16:20 arte             Ägypten – Geburt einer Großmacht

Freitag  4.11.

06:45 Phoenix     Tutanchamun
10:30 BR             Geparden – Afrikas elegante Jäger
11:35 SWR         Das Waisenhaus für wilde Tiere  112/125
13:50 arte            Der ewige Gärtner – Nairobi  und Lake Turkana
17:00 3sat           Traumorte – Süd-Afrika

Samstag  5.11.

10:05 KiKa         OLI´s Wilde Welt – in Afrika
12:10 arte            Neue Kleider – Dunkle Geschichte

Sonntag  6.11.

13:35 arte           Die Kunst der Anpassung – Afrika, der Albert Grab

 

 

 

Zusammengestellt von Baldur Drobnica

Vortrag von Sascha Staubach 

22. November 2016 um 18:30

Großer Hörsaal im Geozentrum

Uni Campus Riedberg, Altenhöferallee 1
60438 Frankfurt

Anfahrt: http://www.uni-frankfurt.de/45362850/Anfahrt

Am Wochenende 29. und 30. Oktober veranstaltet die Deutsch-Namibische Gesellschaft (DNG) wieder ihr traditionelles Wochenend-Seminar. In Göttingen wird ein interessantes Programm geboten, das in diesem Jahr einen Schwerpunkt auf dem Gebiet der Natur und des Naturschutzes sowie dem Klimawandel und seinen Folgen im südlichen Afrika hat.

Eingangs wird der namibische Botschafter Andreas Guibeb zu aktuellen Themen in Namibia und der bilateralen Beziehungen sprechen. Dr. Martina Trinkel berichtet sodann über ihr Löwen-Forschungsprojekt am Rande des Etoscha-Parks. Mit Wildtieren und deren Management im Etoscha-Park befasst sich dann der Beitrag von Prof. Dr. Jan-Heiner Küpper und Dipl.-Biol. Anja Paumen, sie werden auch einen kurzen Abstecher zum Klimawandel machen. Ganz intensiv mit der Klimaveränderung und deren konkreten feststellbaren Auswirkungen befasst sich Prof. Dr. Norbert Jürgens, der das mehrjährige und von Deutschland mitfinanzierte SASSCAL-Projekt (Southern African Science Service Centre for Climatic Change and Adaptive Land Management) koordiniert ebenso wie das Forschungsprojekt „The Future Okavango“, beides mit bereits dramatischen Ergebnissen. Über Leoparden und Braune Hyänen auf kommerziellem Farmland und Synergien mit dem Tourismus referieren Dipl.-Biol. Bernhard Vogt und Tierärztin Jennifer Kraushaar.

Namib HorsesNamib Horses

Ein sehr eindrucksvoller Film über die Wilden Pferde bei Garub im Süden Namibias rundet das Programm-Angebot ab. Außerdem werden eine fabelhafte Namibia-Fotoausstellung von Jörg Ehrlich, DIAMIR Erlebnisreisen, und Angebote von Büchern und Kunsthandwerk aus Namibia die Veranstaltung begleiten.

Das detaillierte Programm können Sie hier einsehen: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Tel. 0551-7076781. Anmeldungen mit dem Anmeldeformular per Fax oder Post oder auch per E-Mail mit allen erforderlichen Angaben bis spätestens 11. Oktober.

LexiTVLexiTVDas Wissensmagazin LexiTV des Mitteldeutschen Rundfunks beschäftigte sich am 19. März 2010 mit Namibia anlässlich des 20. Jahrestages der Unabhängigkeit. Sehen Sie hier einen Ausschnitt aus dieser Sendung.

Termine

<<  <  Jan 82  >  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
   1  2  3  4  5  6
  7  8  910111213
14151617181920
21222324252627
28293031   

Postanschrift:

Deutsch-Namibische Gesellschaft e.V. (DNG)
(German-Namibian Society)
Sudetenland-Straße 18

D-37085 Göttingen

Telefon/Fax/E-Mail:

Tel.: 05 51 / 7 07 67 81
Fax: 05 51 / 7 07 67 82
e-mail: buero@dngev.de

Bürozeiten:

Dienstag 09.00 - 12.00 Uhr
           und 15.00 - 18.00 Uhr
Donnerstag 09.00 - 12.00 Uhr
           und 15.00 - 18.00 Uhr

Büro:

Verwaltung: Anita Eggestein
     buero@dngev.de
Buchhaltung: Antje Bause
     finanzen@dngev.de

Allgemeines Spendenkonto:

IBAN  DE48 3008 0000 0211 3508 00
BIC  DRESDEFF300

Commerzbank Düsseldorf

Zum Seitenanfang